: Hannover

© Mario Wezel für DIE ZEIT

Ost-West-Wanderung: Die Hochzeit der Deutschen

Jedes Jahr ziehen Zehntausende über die einstige innerdeutsche Grenze um. Die 30-jährige Suche nach dem Glück hat das Land geeint und getrennt.

© Mark Niedermann

Hundertjährige: Hundert Jahre Weisheit

Wie führt man ein langes und gutes, erfülltes Leben? Worauf sind Menschen, die sehr alt werden, ganz am Ende stolz, was bedauern sie? Eine Weltreise zu Hundertjährigen

Sprachtests: Einige Unis schaffen Toefl ab

Ohne den teuren Englischtest bekommen Studenten in vielen Studiengängen keinen Platz. Jetzt stellen einige Fakultäten fest: Er könnte überflüssig sein. Von J. Willmroth

Lektion 3: Die Formel verstehen!

Mit Gott lässt sich etwas anfangen. Aber die Trinitätslehre ist nur was für wirklich Eingeweihte, oder?

© Florian Jaenicke für DIE ZEIT

Gemeinschaft: Mit wem wollt ihr Leben?

Familien werden kleiner, Angehörige ziehen weg, zurück bleiben Einsamkeit und Überlastung: Viele Menschen suchen neue Formen von Gemeinschaft, nicht nur zum Wohnen.

© Winfried Rothermel/​imago images

Antisemitismus: Es geht alle an

Der Judenhass in Deutschland nimmt zu. Was tun? Hier erzählen drei Experten von ihren Erfahrungen.

© Nordstadtlicht

Juan Guse: Neues Level

Der Computerspiele-Roman "Miami Punk" ist das irrste deutsche Buch des Jahres. Ein Treffen mit dem Autor Juan Guse auf eine Partie "Counterstrike".

© Foto und Composing: Benjamin Gutheil für DIE ZEIT

Verkehrspolitik: Platz da!

Eng, laut, dreckig: Auf den Straßen und Plätzen der Städte gehen die Menschen einander auf die Nerven. Dabei gäbe es genug öffentlichen Raum. Doch er ist zugestellt.

© [M] Odd Andersen/​AFP/​Getty Images

Rechtsextremismus: Wie rechts ist die Polizei?

Hitlergruß, Drohbriefe, ein gequälter Flüchtling: Auch Polizisten verüben rechte Straftaten. Wie groß ist das Problem? Diese Recherche hat viele Menschen interessiert.

Hannover: Gurkenhobel

Doris Dörrie sammelt auf Reisen seltsame Dinge. Diesmal in Hannover

© Ed Jones/​AFP/​Getty Images

Nordkorea: In einem leeren Land

Kinder, die mit bloßen Händen auf dem Feld graben, Parteikader, die Deutschland schätzen – Eindrücke einer Reise nach Nordkorea.