Albert Schweitzer und Anna Wildikann: Ein Pelikan erzählt aus seinem Leben (Richard Meiner Verlag, Hamburg, 64 S., 4,80 DM). – Zu naturwissenschaftlich und künstlerisch gleich fesselnden Aufnahmen seiner Assistentin hat der große Menschenfreund aus Lambarene die humorvolle und warmherzige Selbstbiographie seines Pelikans beigesteuert, der sein Hausgenosse im Urwaldspital geworden ist.

Heino Landrode: Ferien von der Deichsel (Ernst Tessloff Verlag, Hamburg, 126 S., Leinen 7,80 DM). – Von inniger Tierliebe eingegebene Pferdegeschichten um die Stute Bianca, die vergeblich versucht, wieder in der Freiheit zu leben. Mit 16 herrlichen Aufnahmen.

Waldemar Bonseis: Freundschaften, Kämpfe und Jagden (Hoch Verlag, Düsseldorf, 79 S., 2,50 DM). – Auswahl der schönsten Tiergeschichten, besonders für die Jugend gedacht, zum siebzigsten Geburtstag des Dichters.

Paul Eipper: Elefanten, Saurier und schwarze Katzen (R. Piper & Co. Verlag, München, 77 S., 3,40 DM). – Tierpsychologische Plaudereien des berufenen Kenners, auch über Menschenaffen, Schlangen und bissige Hunde. Dazu hübsche Strichzeichnungen von Wilhelm Eigener.

Hugo Kocher: Thor Gray, der Eisbär. (Verlag Schnell & Steiner, München; 172 S., DM 3,80.) Ein schönes Tierbuch, das das Bild der Arktis und die Vielfältigkeit der Meere und seiner Tierwelt plastisch und interessant schildert, Reich illustriert vom Verfasser.

Karl Schnare: Von Schelmen und besseren Gesellen (Verlag Hermann Bösmann, Detmold, 195 S.). – Als Lehrer und Jäger beschreibt der Verfasser die heimischen Säugetiere in ihrer Lebensweise, für jugendliche Tierfreunde.

Ernst Heimeran und Ilse Zacharias: Garteneinmaleins (Ernst Heimeran Verlag, München, 100 S., 5,80 DM). – Wie legt man sich ohne besondere Mühen und mit wenig Kosten einen Garten an? Die Antwort gibt Heimeran, der diesmal als erfahrener Gartenbauer das Wort nimmt. Auch einen Pflanzenkatalog enthält das reizend ausgestattete Büchlein.

Gustav Allinger: Der deutsche Garten (Verlag F. Bruckmann, München, 300 S., 406 Bilder und Pläne, Leinen 28 DM). – Ein Kompendium der deutschen Gartenarchitektur, historisch und modern, reich belegt mit Beispielen und Entwürfen. Ein Standardwerk dieses Faches.