Die Hohe Kommission auf dem Petersberg hat entschieden, daß das Textilwerk Dormagen aus der Niederrhein-Gruppe der ehemaligen IG-Farbenindustrie auszuscheiden habe. Dieser Beschluß ist gefaßt worden gegen das Votum der Belegschaft, der Werksleitung, der Gewerkschaften, der Sachverständigen der Bundesregierung und gegen ein sehr ernstes und mit großer Sorgfalt abgewogenes Memorandum des Bundeskanzlers. Man sollte meinen, wenn Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Regierung in einem demokratischen Staat einer Meinung sind, dann würden auch andere demokratische Institutionen – und seien es Besatzungsmächte – eine solche Meinung respektieren. Jedoch die Antwort auf das Schreiben des Bundeskanzlers war schnöde. In ihr heißt es kurz: "Nichts in Ihrem letzten Schreiben hat uns irgendwie dazu veranlassen können, unsere Auffassung zu ändern." Diese Antwort, in der man unschwer die Diktion des Mr. Bowie erkennen kann, der dafür bekannt ist, daß er seine Aufgabe als Wirtschaftsberater von Mr. McCloy in Deutschland verkennt, ist so unsachlich, daß wir hoffen, die Außenminister der Besatzungsmächte werden diesen Beschluß, der für unsere Wirtschaft einen Millionen-Verlust bedeutet, mit einem gewissen Erschrecken revidieren. Tgl.