Wenn der Außenhandel im allgemeinen sorgfältiger Marktforschung und -bearbeitung bedarf, so gilt das in ganz besonderem Maße für Exporte nach den USA, dem Lande mit dem schärfsten Wettbewerb. Amerikanische Verkaufs- und Verbetechnik sowie die Geschmacksrichtung des Käufers erfordern sorgfältige Studien. Hier will eine von der Gesellschaft zur Förderung des deutsch-amerikanischen Handels mbH. herausgegebene Schrift ("Erfolgreiche Verpackungen amerikanischer Markenartikel", erschienen im Verlag "Die neue Verpackung", Berlin W 35, Schönberger Ufer 65) dem deutschen Kaufmann und Fabrikanten wertvolle Exporthinweise geben. Das Buch bietet einen Überblick über die Art der Verpackung bekannter amerikanischer Markenartikel und zeigt in Wort und Bild, wie die Amerikaner die Verpackung als Mittel zur Werbung benutzen. Die Schärfe der Konkurrenz zwingt dazu, die Wünsche der Kundschaft auf das sorgfältigste zu erforschen und gut zu erfüllen Manche Ware wird vom Käufer nur genommen, um die Packung zu erhalten, sei es, daß ein Rezept aufgedruckt ist, sei es, weil sie ein nützliches Gefäß oder ein Kinderspielzeug ergibt. Die Gesellschaft zur Förderung des deutschamerikanischen Handels erwirbt sich mit der Herausgabe dieser Schrift ein weiteres Verdienst auf dem Wege ihrer Bemühungen zur Erweiterung des Dollar-Drive, dessen Notwendigkeit keiner Erläuterung bedarf. Vor allem wird hier nicht theoretisiert, sondern an praktischen illustrierten Beispielen erläutert. yd