DIE ZEIT

Die Freiheit des Knüppels

In Hamburg haben Studenten demonstriert. Polizei hat in den Demonstrationszug hineingeschlagen und seine Auflösung erzwungen.

MacArthur auf riskanten Pfaden

Ist es je vorgekommen, daß ein Generalstab in eine öffentliche Erörterung über Kriegsziele, Strategie und Kampfmethoden gezogen wird, während gleichzeitig die Armee auf dem Schlachtfeld kämpft? Dieses einzigartige Schauspiel bietet die westliche Welt seit Wochen ihren östlichen Feinden.

Der Zerfall der bürgerlichen Mitte

Wer hat nun eigentlich recht? Diejenigen, die nach der Wahl in Niedersachsen mit düsterer Miene prophezeiten, dies sei die Wiedergeburt des Nationalsozialismus, oder diejenigen, die zur Kommentierung der Wahlergebnisse den Rechenstift ergriffen und feststellten: die SRP hat zwar 11 v.

Neue Fronten

Da sind nun die Delegierten nach Straßburg gefahren, Engländer, Franzosen, Deutsche und alle, die den Zusammenschluß Europas herbeifuhren wollen.

Diktatur der Formulare

Wer ist in unserer schematisierten Welt noch in der Lage, sachliches Vertrauen und menschliches Interesse zu erwecken? Allenfalls ein Politiker, der außerhalb des parteipolitischen Gezänkes steht, oder ein Unternehmer, der für das Miteigentum seiner Arbeiter eintritt, und in jedem Fall ein Gewerkschaftler, der die freie Wirtschaft gegen die Sozialisierung verteidigt! Das gibt es nämlich.

Der Weg zurück

Die jugoslawische Regierung hat jetzt erneutsehr umfassende Maßnahmen zu der seit einiger Zeit angekündigten Liberalisierung der jugoslawischen Wirtschaft angeordnet, die darauf hindeutet, daß es ihr wirklich ernst mit diesem Vorhaben ist.

DIE WOCHE

In Korea trafen die UNO-Truppen und Südkoreaner während ihres erneuten Vormarsches nach Norden auf heftigen kommunistischen Widerstand.

Ist Berlin nicht mehr gefährdet?

Man kann nicht sagen, daß die Aussicht auf die kommunistischen „Weltjugendspiele“ in Berlin besonders aufregend sei. Allerdings ist es ein sehr beträchtliches Bauprogramm, das die Ostzonen-Regierung für die geplanten sommerlichen Spiele sich in vielen Teilen der Oststadt vorgenommen hat.

„Die Todgeweihten des Islam“

Eine Reise nach Persien im Jahre 1951 vollzieht sich praktisch und schnell. Vor dem Kriege fuhr man billiger durch Sowjetrußland oder den Balkan.

Electric Charley

Am 16. Dezember 1950 hatte Präsident Truman gleichzeitig mit der Erklärung des „Nationalen Notstandes“ die sofortige Einrichtung eines „Amtes für die Mobilisierung der Verteidigung“ – Office of Defense Mobilisation (ODM) – angeordnet.

Morrison kommt nach Deutschland

Der englische Außenminister Herbert Morrison kommt nach Bonn. Das ist in der Tat ein besonderes Ereignis, denn sein Vorgänger Ernest Kevin hat in den fünf Jahren, in denen er dem Foreign Office vorstand, keine Gelegenheit gefunden, Westdeutschland einen offiziellen Besuch abzustatten.

Das überlastete Parlament

Unser Parlament, sicherlich eines der emsigsten, die es zur Zeit gibt, stöhnt unter seiner Arbeitslast, Die Ursachen dieser enervierenden Inanspruchnahme sind verschiedener Art.

Notizen

Die Goethe-Plakette verlieh der Magistrat der Stadt Frankfurt anläßlich der Einweihung des wiederaufgebauten Goethe-Hauses an fünf Wissenschaftler: Alexander Rudolf Hohlfeld, Professor für Germanistik an der Universität Viscounsent USA, Professor Dr.

Das Haus am Hirschgraben

Das Geburtshaus Goethes am Großen Hirschgraben zu Frankfurt, das am 22. März 1944 durch Bomben zerstört worden war, sollte wiederauferstehen.

Grüße vom lieben Gott

Seid gut zu den Armen – das ist die Devise, mit der eine Gruppe Kinder vom Montmartre ihre Sommerferien verbringt. Es sind arme Kinder: ein Negerjunge mit zerrissenem Hosenboden, ein Mädchen, das die ersten Nylonstrümpfe vorsichtig über die Beine streift, zwei, drei Jungen mit der Weisheit der Kinder in den Augen (einer Weisheit, die man offenbar später gegen die Segnungen der Pubertät eintauscht), ein Hund.

Die unschlagbare Frau

Die französische Bühne kennt keinen Bruch zwischen Generationen; sie ist wie ein alter Park, der jedes Jahr von selbst neu grünt und um „Nachwuchs“ nicht verlegen ist.

Beamter und Bürokrat

Da hat der Vorsteher des Finanzamts Rosenheim in Oberbayern an einen Bürger folgenden Brief geschrieben: "Sehr geehrter Herr! Aus den Rückstandsanzeigen habe ich entnommen, daß Sie mit Steuern und Abgaben in Rückstand gekommen sind .

Egk und Eich

Die Bayerische Akademie der Künste hat zwei Seelen in ihrer Brust, eine vorsichtige und eine wagemutige. Mit der vorsichtigen hat sie es soeben abgelehnt, den Komponisten Werner Egk, der in diesen Tagen fünfzig Jahre alt wurde, in ihre Reihen aufzunehmen, obwohl er ein gut katholischer Bayer ist, von einem so kompetenten Kollegen wie Carl Ort! vorgeschlagen wurde und ja schließlich nicht nur den „Abraxas“ geschrieben hat.

Lagebesprechung am Rhein

Man muß nicht an die Côte d’azur fahren, um festzustellen, daß der Film ein im wahren Sinne des Wortes fragwürdiges Phänomen ist und das Filmschaffen sich heute in einer Krise befindet, die alles-fürchten und alles hoffen läßt.

Die Moskauer Linie siegt in Peking

Eine der letzten Aufnahmen Mao Tse-tungszeigt ihn mit dem bärtigen Botschafter Indiens in Peking, K. M. Panikkar, an der wohlefüllten Festtafel, die aus Anlaß des indischen Nationalfeiertages in Panikkars Residenz aufgebaut worden war.

Metaphysik und Bee-Bop

Im Hauptquartier der französischen Existentialisten, dem Café de Flore am Boulevard Saint-Germain in Paris, flüstert der Kellner einem nach Cadillac und Traveller-Schecks riechenden Amerikaner in recht gutem Englisch zu: „Sehen Sie dort den kleinen, schielenden Herrn, der zwischen den beiden Existentialisten sitzt? Das ist Monsieur Sartre.

Der Mantel der Barmherzigkeit

Steinhagens wohnten in einer Laube weit draußen am Ende der Stadt. Ich hatte Mühe, mein Bündel bis dorthin zu schleppen und schimpfte auf meinen Vater, während ich ging.

Die neuen Makarts

Nach erfolglosen Versuchen, deutsche Vorbilder für den zu betreibenden „sozialistischen Realismus zu finden, der die Staatskunst der Marxisten-Leninisten darzustellen hat, haben Dresdner Kulturfunktionäre endlich Makart wiederentdeckt.

KURT HILLER:: Zugespitztes

Einem Versöhnler ins Stammbuch, der den Abgrund überbrücken möchte, dessen unendliche Tiefe uns Freiheitler von dem totalitären Teufel trennt: „Zwiespalte“ „überwinden“ wollen – ja, das scheint, abstrakt besehn, eine gute Sache; besonders, falls ein höchst gefährdeter Dritter da ist.

Selbstbesinnung der Wissenschaft

Wenn man uns etwas als „einmalig“ anpreist, hören wir kaum noch hin. Aber es gibt zuteilen doch „erstmalige“ Dinge, bei denen wir aufhorchen.

Visitenkarten

Es ist neuerdings in verstärktem Maße üblich. geworden, Büchern als Leitspruch ein Zitat voranzustellen – ein fremdes Zitat.

Schicksal des Freigelassenen

Der „Barabbas“, den das Stadttheater Pforzheim jetzt als erstes Stück von Michel de Ghelderode in Deutschland herausbrachte, ist ein Volksschauspiel, das nicht recht in den herkömmlichen Theaterrahmen passen will.

Wie es ihm gefällt

Ich wünschte, Sie wären kein Dramatiker geworden“, schrieb der Theaterkritiker James Agate im Sommer 1946 an Christopher Fry.

Die Stimme des Publikums

Die Württembergische Staatsgalerie konnte die Menschentrauben kaum fassen, als in ihren hohen, hellen Erdgeschoßräumen die Ausstellung der zum Domnick-Preis 1951 von einunddreißig der aufgeforderten Maler eingesandten Arbeiten eröffnet wurde.

SED liquidiert Einzelhandel

Ulbricht, der ostzonale Lenin, hat erklärt, daß sich in der Sowjetzone eine „natürliche und gesunde Konkurrenz zwischen den staatlichen Handelszentralen und dem privaten Handel entwickeln und dem Wettbewerb aller Handelsformen ein weiter Spielraum gelassen werden muß“.

Problematische Getreidesituation

Die Getreidesituation Westdeutschlands hat sich in den letzten Wochen nicht verändert; wir leben noch immer – oder schon wieder – vom Schiff in den Mund und werden nur mit Mühe den Anschluß an die neue Ernte erreichen.

Freiwillig – aber doch Zwangsanleihe

Die folgenden Ausführungen zum Thema „Investitionshilfe“ werden vielleicht bei einigen unserer Leser, zumal bei solchen, die zum Kreise der „Betroffenen“ gehören, keinen ungeteilten Beifall finden: man wird meinen, daß die Probleme allzusehr von der fiskalisch-verwaltungstechnischen Seite her betrachtet seien.

Verpackung wirbt

Wenn der Außenhandel im allgemeinen sorgfältiger Marktforschung und -bearbeitung bedarf, so gilt das in ganz besonderem Maße für Exporte nach den USA, dem Lande mit dem schärfsten Wettbewerb.

Kravag fängt an

Der Versicherungsverband des deutschen Kraftverkehrs V. a. G. (Kravag), der vor kurzem vom Zonenamt des Reichsaufsichtsamtes für das Versicherungswesen i.

Revolution im Fürsorgerecht?

Die Frage, ob der fürsorgesuchende Hilfsbedürftige einen Rechtsanspruch auf öffentliche Fürsorge hat und diesen Anspruch im Wege der Klage geltend machen kann, ist infolge einiger jüngst gefällter verwaltungsgerichtlichen Entscheidungen zu einem der umstrittensten Probleme unserers Sozialrechts geworden.

Ohne Pauken und Trompeten...

Zweimal im Laufe dieser lernen Monats ist eine wichtige Entscheidung über den Kurs unserer Wirtschaftspolitik gefallen, ohne daß dies von der Tages- und Fachpresse mit Pauken und Trompeten nachdrücklichst verkündet worden wäre, obwohl hinreichender Anlaß dazu bestanden hätte.

Schädliche Einflüsse

DerInterzonenhandel ist mit einer schweren politischen Hypothek belastet. Es wäre töricht dies leugnen oder ignorieren zu wollen.

Das Recht der Restitution

Esfehlt noch", so hatte "Die Zeit" kürzlich geurteilt, "an einem für Wissenschaft wie Praxis wertvollen Kommentar des Rückerstattungsgesetzes für die britische Zone".

Wieder Bernard

Viel beachtet wurde in diesen Tagen die Stellungnahme, die Präsident Bernard im Zentralbankrat zu dem Schreiben von M. Cattier gegeben hat.

Hugo Junkers

Vor uns liegt die Neuauflage von Richard Bluncks Junkers-Biographie („Hugo Junkers – – Ein Leben für Technik und Luftfahrt“, Econ-Verlag GmbH.

Wie es die Engländer machen

Die deutschen Gewerkschaften nutzen ihre „Macht der Millionen“, wenn es um die Mitbestimmung geht; die britischen Gewerkschaften haben kürzlich, mit der Drohung und aktiven Vorbereitung eines Eisenbahnerstreiks, Lohnerhöhungen in voller Höhe ihrer Forderungen erzwungen, ohne mehr als eine „beschleunigte Miiarbeit“ bei der Verminderung des schwellender Defizits der Eisenbahnen durch Leistungssteigerung zu versprechen.

Lohnen sich Sanktionen?

Die USA fordern wirtschaftliche Sanktionen der westlichen Welt gegen China. Ließe sich durch derartige Maßnahmen die jüngste der Volksrepubliken entscheidend treffen? Ein Vergleich mit den Sanktionen gegen Italien zur Zeit des Abessinien-Feldzuges hinkt; China ist unvergleichlich viel autarkiebegabter als Italien und hat zudem alle Landverbindungswege in Asien, Soweit sie in Ostblockländer führen, offen.

Schmuck jenseits der Moden

Das ist nun schon fast zehn Jahre her. EineGoldschmiedin öffnete mir die Vitrine mit den Schmuckstücken, die sie nicht auf Bestellung, sondern zu eigener Lust gemacht hatte.

Affäre J 3

Ein einzigartiger Mordprozeß begann dieser Tage vor dem Kriminalgericht Melun (Frankreich). Die Angeklagten sind zwei junge Leute, die erst 17 Jahre alt waren, als einer von ihnen ihren Kameraden Allain Guyader am 8.

Abschied von der alten Oma

Bisweilen gibt es eine Großmutter von 33 oder 34 Jahren. Ist sie hübsch oder gar ein bißchen prominent, dann findet man sie in den Illustrierten oder Wochenschauen und wundert sich, daß so etwas, das wie ein junges Mädchen aussieht, Großmutter ist.

Geschäfte mit Geschmack

In England gibt es einen „Rat für industrielle Formgebung“. Er wurde unter Mitwirkung des Staates gegründet. Dieser Rat soll der typischen Einstellung der Wirtschaft entgegentreten, daß man nur Möbel, Gebrauchsgegenstände und dergleichen anfertigen solle, die dem Publikum gefallen.

Ein glorioser Augenblick

Ein solcher Genius unserer Tage ist Prince Louis de Broglie, der Sproß eines alten Adelsgeschlechts. In den Büchern „Licht und Materie“ und „Die Elementarteilchen“ hatte der große französische Forscher bereits früher einem großen Publikum mit französischer Eleganz und Sauberkeit die abstrakte Welt der Theorien der modernen Physik nahegebracht.

Die Sprache der Gefangenschaft

Es geht eine Wanderausstellung durch das Bundesgebiet. Sie läßt sich in zwei größere Kisten verpacken und füllt zwei mittelgroße Räume.

In Amerika dürfen sie strampeln

An der Vorhalle des alten Florentiner Findelhauses begrüßt den Eintretenden die berühmte reizvolle Reihe der Wickelkinder, die der Tonbildner Andrea della Robbia im fünfzehnten Jahrhundert geschaffen hat.

+ Weitere Artikel anzeigen